Maximale Aufmerksamkeit mit Instagram-Ortsangaben.

...oder via Instagram Snapchat promoten.

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, immer mehr Instagramer nutzen den Bereich der Ortsmarkierungen um bspw. ihren Snapchat-Profil-Namen zu kommunizieren (s. Ausschnitt links vom New Yorker Top-Instagramer @jnsilva). Dies hat mehrere Gründe. Hauptgrund ist sicherlich, dass es via Snapchat schwierig ist nach Accountnamen zu suchen. Über ihre z. T. reichenweitenstarken Instagram-Accounts können Instagramer sehr schnell sehr viele Personen erreichen. Eigentlich könnten die Snapchat-Namen im Beitragstext des Instagram-Postings erwähnt werden, jedoch würden diese Informationen aktuell eher untergehen.

 

Auf Instagram scrollt man in der Regel durch seinen Feed und man beachtet neben der Bilder immer auch den User-Namen, da man natürlich wissen möchte, wer zum geposteten Foto gehört. Von der Funktionalität ist Instagram so angelegt, dass der Instagram-Account-Name mit dem Profil so lange am oberen Bildschirm fixiert ist, bis der komplette Beitrag - Foto und Kommentare - weggescrollt wurde und das Folgefoto am oberen Bidschirm andockt. Somit hat der Account-Name neben dem Profilbild mit die höchste Aufmerksamkeit. Setzt man nun zusätzlich eine Ortsmarkierung, dann erscheint diese genau unter dem Profilnamen, also in sehr prominenter Position.

Die Angabe einer Ortsmarkierung ist auf Instagram freiwillig. Bei der Vergabe des Geo-Tags wird über die in den Metadaten des Bildes enthaltenenen GPS-Daten die Location vorgeschlagen. Das kann ein Café, ein Supermarkt, ein Bahnhof, ein spezielles Flughafen-Terminal oder eine Stadt sein. Man kann eigentlich alles taggen. Gibt es einen Ort noch nicht, kann man diesen Punkt manuell hinzufügen. Und genau hierbei kann man auch fiktive Orte oder Bezeichnungen vergeben. Dies könnte ein Profil-Name eines Konkurrenznetzwerkes wie Snapchat sein oder auch eine Event-Ankündigung.

 

So sollte es sein - die Vergabe der zum Bild gerhörigen Ortsangabe.

In diesem Beispiel wird der Snapchat-Account-Name promotet.

Auch eine Möglichkeit - die Ankündigung eines Events.



Ich persönlich glaube, dass Instagram bei der Position der Geo-Daten eine Änderung vornehmen wird. Vermutlich wird die Information eher unter dem Bild / Kurz-Video angezeigt werden. Denn wer schaut schon gerne dabei zu, wenn prominent Promotion für eine Konkurrenz-App gemacht wird...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0